Frühstück,  Köstlichkeiten

Schokokrapfen {Kirchtag 2.0}

Es ist wieder Kirchtagszeit bei uns und was gehört natürlich ganz traditionell dazu? Die Krapfen. Eigentlich ohne Marmelade, wie ich euch ja schon letztes Jahr erzählt habe. Schnell hier nachsehen. Aber so ganz ohne Marmelade wollte ich heuer auch wieder nicht. Und da ist mir noch eine Sache eingefallen, die auch mit der von der Partie ist: Schokolade bzw Kakao.

 

Zutaten:
(Zeitaufwand. ca. 1 h
mit Gehzeit)

für etwa 12 große Krapfen

450 g Mehl
50 g Kakao
1 Ei
200 ml Mich
50 g Zucker
60 g Butter
1 Pkg Trockengerm
oder 1/2 Würfel Germ
1 TL Salz
(1 EL Rum)

außerdem

1 Liter Öl
Himbeermarmelade
Staubzucker

Germ mit dem Zucker sowie etwas lauwarmen Wasser in einer Schüssel auflösen. Butter schmelzen lassen. Milch und Rum hinzugeben und etwas erwärmen. Mehl, Kakao Salz und zur Germ geben. Ei und anschließend die warme Milchmischung hinzugeben und gut durchkneten lassen. Den Teig ca. eine halbe Stunde zugedeckt gehen lassen. Dann in ca. 12 gleich große Stücke teilen und zu Krapfen „schleifen“. Ich mach´s so lieber, einige bevorzugen hier das ausstechen. Nochmals ca. 15 Minuten gehen lassen.
Das Öl erhitzen. Ich mach das immer in der Fritteuse – bei ca. 170 Grad. Die Krapfen auf beiden Seiten ca. 3-5 Minuten im Öl ausbacken und abtropfen lassen. Noch warm mit  Marmelade befüllen und mit Staubzucker bestreut servieren.

 

 

Probiert die Krapfen auch mal mit Puddingfülle aus. Stell ich mir wirklich sehr gut vor. Mein Fazit zu den dunklen Exemplaren: Toll! Ganz leicht schokoladig, aber nicht zuviel.
Nehmt aber auf alle Fälle eine säuerliche Marmelade zum befüllen. Stell ich mir besser vor.
Wir gehen also dieses Wochenende zum Kirchtag – Highlight des Jahres – und immer sehr lustig! Bis zum nächsten Mal.

Verratet mir bitte, wie ihr mein neues Layout/Theme findet  🙂
Ich dachte, eine Veränderung muss mal her!

 

 

– Katrin ♥

 

2 Comments

~ Hinterlass mir doch ein Kommentar ~

%d Bloggern gefällt das: