Köstlichkeiten,  Kuchen und Torten

Quitten Cheesecake {schmeckt wie Apfel}

Vorweg: Mein Wochenende in Lissabon war großartig – empfehlenswert für alle, die dort noch nicht waren oder nicht genug vom Städtereisen bekommen. Fotos gibt’s zB auf Instagram – oder habt ihr Lust auf einen kleinen Reisebeitrag mit Hotel usw? Lasst es mich wissen. Gerne auch via email: admin@katcreatescakes.com

 

Als ich letztens meine Mama besuchen war, kam plötzlich die Nachbarin mit zwei Kübel Quitten um die Ecke, die sie – aufpassen! – wegwerfen wollte, weil sie keiner braucht bzw schon genug hat. Ich hatte zuvor nur wenig mit diesen Früchten zu tun aber das Wegschmeißen wusste ich natürlich zu verhindern. Also wurde schnell Marmelade zum Einen (danke liebe Schwägerin) und ein Quittenkuchen bzw Torte zum Anderen (meine Wenigkeit) ausprobiert. Und siehe da, Fazit der Geschichte: Tolles Obst, dass wie Apfel schmeckt, meint zumindest der Herr Schwiegerpapa. Da geben wir ihm mal besser recht   🙂

 

Und hier mein Rezept für den köstlichen und einfachen Cheesecake, der ein wenig (aber nicht zuviel) Vorbereitungszeit benötigt:

Zutaten:
(Zeitaufwand: ca. 2h)

für den Mürbeteig

300 g Mehl (ev glutenfrei)
200 g Butter (kalt)
100 g Zucker
1 Ei
etwas Salz, Vanille und Zitrone

für die Fruchtschicht

5-6 mittelgroße Quitten
2-3 EL Zucker
1 Msp. Zimt
Saft von 1 Zitrone

für den Cheesecake – Schicht

250 g Topfen
250 ml Sauerrahm
2 Eier
2-3 EL Zucker
Vanille

Wir beginnen also mit den Mürbeteig, den ihr super vorbereiten oder auch auf Vorrat einfrieren bzw im Kühlschrank aufbewahren könnt. Alle oa. Zutaten miteinander verkneten und kalt stellen. Quitten waschen, schälen und klein schneiden, dabei eher großzügig das Kerngehäuse aussparen. Mit Zitronensaft, Zucker und Zimt im Kochtopf oder Dampfgarer etwa 15 Minuten lang dünsten. So werden sie schön weich. Mürbeteig ausrollen und in die gewünschte Form geben – auch den Rand ein wenig mit Mürbeteig auskleiden  😀 (mir ist kein anderes Wort eingefallen). 10 Minuten lang vorbacken, bei 180 Grad Ober Unterhitze. Dann Quitten auf den Teig geben und darüber die oa und gut durchgerührte Cheesecake Schicht. Etwas zurückschalten, ca. 170 Grad und 30 Minuten lang backen. Nach der Zeit die Nadelprobe bzw Zahnstocherprobe in der Mitte machen!

 


Der Kuchen geht übrigens super glutenfrei – ihr braucht nur Stärke bzw gutenfreies Mehl für den Mürbeteig verwenden. Ich hab auf YouTube so einige Varianten zum Schälen und Zerkleinern von Quitten gesehen. Meine Variante war mir aber so am liebsten. Jetzt interessiert mich mal: Wer hat denn von euch einen Quittenbaum zuhause und was gibt es bei euch immer Leckeres? Ich hab ja schon einiges im Internet gefunden, bin aber immer neugierig auf neue Rezepte. Bis bald, nächstes Mal wartet wieder mal ein Special für euch  – passend zum November. Und noch was: Hättet ihr eigentlich wieder Lust auf einen Adventskalender von mir? Das heißt – 24 Rezepte, DIY´s und Kleinigkeit in der Adventszeit?? Ich hätte ja wieder große Lust darauf muss ich sagen  😀

 

– Katrin ♥

 

Hier das Rezept in pdf zum Ausdrucken:

Quitten - Cheesecake

Herbstlicher Cheesecake Genuss

Gericht Dessert
Vorbereitungszeit 15 Minuten
Zubereitungszeit 20 Minuten
Arbeitszeit 35 Minuten

Zutaten

  • für den Mürbeteig
  • 300 g Mehl
  • 200 g Butter
  • 100 g Zucker
  • 1 Ei
  • Vanille, Salz, Zitrone
  • für die Fuchtschicht
  • 5-6 mittelgroße Quitten
  • 2-3 EL Zucker
  • 1 Msp. Zimt
  • für die Cheesecake - Schicht
  • 250 g Topfen
  • 250 ml Sauerrahm
  • 2 Eier
  • 2-3 EL Zucker
  • Vanille

Anleitungen

  1. Wir beginnen also mit den Mürbeteig, den ihr super vorbereiten oder auch auf Vorrat einfrieren bzw im Kühlschrank aufbewahren könnt. Alle oa. Zutaten miteinander verkneten und kalt stellen. Quitten waschen, schälen und klein schneiden, dabei eher großzügig das Kerngehäuse aussparen. Mit Zitronensaft, Zucker und Zimt im Kochtopf oder Dampfgarer etwa 15 Minuten lang dünsten. So werden sie schön weich. Mürbeteig ausrollen und in die gewünschte Form geben - auch den Rand ein wenig mit Mürbeteig auskleiden 😀 (mir ist kein anderes Wort eingefallen). 10 Minuten lang vorbacken, bei 180 Grad Ober Unterhitze. Dann Quitten auf den Teig geben und darüber die oa und gut durchgerührte Cheesecake Schicht. Etwas zurückschalten, ca. 170 Grad und 30 Minuten lang backen. Nach der Zeit die Nadelprobe bzw Zahnstocherprobe in der Mitte machen!

~ Hinterlass mir doch ein Kommentar ~

%d Bloggern gefällt das: