Köstlichkeiten,  Pikantes Allerlei

Pizzarosen

Diese Rosen werden ganz schnell zu einem kulinarischen „Blumenstrauß“ für Männer… (siehe Foto unten)  😎 Und ich bin mir sicher, dass die Blumen kaum einen Tag alt werden. Praktisch dabei ist auch, dass man sich das Einfrischen erspart und eine Vase muss man auch nicht daheim haben. Der Geruch wird den Männern vermutlich auch besser zusagen als der echte Duft einer Rose – „Eau de Salami“ (sollte ich vielleicht gleich mal patentieren lassen…)  😀

Nein, aber jetzt mal Spaß beiseite… Diese Pizzarosen solltet ihr unbedingt ausprobieren – sofern ihr sie noch nicht kennt. Schließlich liegt die süße Variante davon – die Apfelrosen – auch voll im Trend. Auch Pizzarosen habe ich schon oft im Internet und auf den Foodblogs gesehen, aber: Wer macht den Teig dabei schon selbst? Ich hoffe ihr – weil ihr habt ja bestimmt gemerkt, dass der dafür verwendete Plunderteig gaaanz leicht von der Hand geht! Also das bereits gekaufte Pizzakit durch meinen Plunderteig austauschen!

 

 

Zutaten:
(Zeitaufwand: ca. 1/2 Stunde,
sofern ihr den Teig schon vorbereitet habt)

ca. für ein Muffinblech

1 Portion Plunderteig
(zB mein Rezept)
Tomatensoße
Salami
geriebener Käse
Pizzagewürz oder Oregano

– die Mengenangaben sind schwer zu berechnen,
deshalb hab ich sie gleich weggelassen

Das Muffinblech gut einfetten. Den Plunderteig dünn ausrollen und in ca. 15 cm lange und ca. 3 cm dicke Streifen schneiden (zB mit dem Pizzaroller). Die unteren 2/3 mit Tomatensoße bestreichen. Salami am oberen Ende überlappend entlang des Streifens auflegen. Käse und Pizzagewürz darübergeben. Dann wird der Streifen der Länge nach einmal eingeklappt (siehe Foto  🙂 ) und eingerollt. Jede Rose wird in eine  Muffinmulde gelegt. Dann könnt ihr die Rosen noch etwas Formen und „zurechtzupfen“ und bei 190 Grad Heißluft ca. 15-20 Minuten lang gebacken.

Wirklich originell zum Verschenken, als Mitbringsel und Fingerfood. Und sie sehen den echten Rosen ja zum Verwechseln ähnlich  🙂
Probiert es einfach aus und/oder teilt mir mit wie´s euch gefällt… gern könnt ihr auf Instagram auch den Hashtag #katcreatescakes verwenden und mir eure Rosen präsentieren. Nächste Woche ist mein „Plunderteig“-Monat auch schon wieder vorbei… Kinder wie die Zeit vergeht… Da gibt´s nochmal etwas für Naschkatzen! Ich sag nur eins: NUTELLA!!!  😎 Bis dann, alles liebe,

– Katrin ♥

2 Comments

~ Hinterlass mir doch ein Kommentar ~

%d Bloggern gefällt das: