Köstlichkeiten Pikantes Allerlei

Erdäpfel-Swirls

1. Februar 2017

Wer kennt das auch? Am Abend bekommt ihr Gäste, der eine ist Vegetarier, der andere verträgt kein Gluten usw. und vor allem: Es soll was auf den Tisch kommen, dass satt macht, schnell geht und vielleicht noch keiner kennt?! Ja und jetzt kommt die Snackidee von mir für euch, die eben glutenfrei, fast vegan (mit Ersatzprodukten geht´s ganz einfach), vegetarisch und meiner Meinung nach ein toller Hingucker am Tablett ist  😎 Ich nenne sie: Erdäpfel – Swirls!

 

Bei uns in der Runde gibt´s an solchen Abenden den obligatorischen „Pizzatoast“ – kennt ihr bestimmt oder? 😉  Creme fraiche oder Sauerrahm mit Schinken, Käse, Tomaten, Paprika, Zwiebel und Gewürzen vermischen – auf ein Toastbrot drauf und rein in den Backofen. Sicher, sehr schnell vorbereitet und zubereitet. Und ich mag den Pizzatoast auch ein paar Mal im Jahr sehr gerne, aber ein wenig einfallslos ist er dann doch oder? Deshalb jetzt zu den Erdäpfel-Swirls mit zwei passenden, schnell gemachten Dips:

Zutaten:
(Zeitaufwand: ca. 1h)

für ca. 4 Personen

ca. 400 g Erdäpfel
1 Ei
2-3 EL Milch
2-3 EL Parmesan gerieben
2-3 EL Stärke
Salz und Pfeffer

außerdem

Öl zum Frittieren

Erdäpfel zunächst gar kochen und durch eine Kartoffelpresse drücken. Etwas abkühlen lassen. Alle anderen Zutaten hinzugeben und gut vermischen. Ihr seht selbst ob ihr von den einen oder anderen Zutaten mehr oder weniger braucht. Es sollte ein Püreeteig entstehen, der sich gut durch einen Spritzsack drücken lässt. Das Öl erhitzen und mithilfe eines Spritzsackes die Spiralen in das Öl spritzen. Das funktioniert Einwandfrei und ohne Probleme, hatte nämlich so meine Bedenken…
Auf einer Küchenrolle abtropfen lassen.

Alternative: Im Backrohr zubereiten – habe ich jedoch selbst noch nicht getestet! Gesünder ist es allemal!

für den Paprika-Dip

Zutaten:
(Zeitaufwand: ca. 5 Minuten) 

1 Glas eingelegte Paprika
1 Tomate
1 Becher Creme fraiche
Salz und Pfeffer

Paprika gut abtropfen lassen und zusammen mit den anderen Zutaten
in einem Zerkleinerer bzw in der Küchenmaschine gut vermischen.
Außerdem haben wir noch einen Sauerrahm-Dip dazugegessen, den findet ihr bereits auf meinem Blog
und ich hab ihn euch gleich nochmal verlinkt.

Meinen Gästen und mir hat´s damals super geschmeckt. Die Spiralen sehen ja auch toll aus, oder? Wer die Alternative mit dem Backofen ausprobieren sollte, gebt mir unbedingt Bescheid – ansonsten schreibe ich hier ein Update sobald ich die Swirls nochmals ausprobiere. Jetzt steht einen gemütlichen Abend mit Freunden und/oder Familie also nichts mehr im Wege… bis nächste Woche!

-Katrin ♥

||||| Like It 1 Gefällt mir |||||

You Might Also Like

4 Comments

  • Reply Tanjas Bunte Welt 1. Februar 2017 at 19:09

    Eine tolle Idee und sieht witzig aus. Muss ich mal probieren
    Liebe Grüße

    • Reply katcreatescakes 5. Februar 2017 at 14:33

      Man könnte bestimmt auch andere Formen ausprobieren

  • Reply gailtalontour 1. Februar 2017 at 20:47

    Deine Erdäpfel Swirls muss ich mir unbedingt merken! Eine tolle Snack-Idee 🙂 Danke für die Inspiration! LG, Anita

  • ~ Hinterlass mir doch ein Kommentar ~

    %d Bloggern gefällt das: