Browsing Category

Kuchen und Torten

Bratapfel Kleingebäck Köstlichkeiten Kuchen und Torten Special

Bratapfel-Schnitten {oder Torte}

19. Dezember 2017

Zwei Tage verspätet kommt der nächste Beitrag zum Adventsthema „Bratapfel“ am Blog online. Ich hoffe ihr verzeiht mir, aber die Vorweihnachtszeit ist doch etwas stressig und wenn ich mal eine ruhige Minute habe, nutze ich diese dann doch gerne aus! 😀 Es gibt heute Bratapfel-Schnitten, die ihr aber auch wunderbar als Torte backen könnt. Eine Option für Marzipan wäre auch noch dabei. Alles in allem eine fruchtige Advents/Weihnachtsbäckerei, die viele Geschmäcker begeistern wird!
Lasst euch von den diesmal doch vielen Zutaten nicht abschrecken, ihr habt bestimmt 90 % bereits zuhause und die Torte ist trotzdem ganz einfach, versprochen!

 

Zutaten:
(Zeitaufwand: ca. 2 Stunden)

für eine Torte

für den Teig

5 Eier
250 g Butter
200 g Zucker
150 g gemahlene Nüsse
250 g Mehl
1 Pkg Backpulver
etwas Salz
etwas Vanille
etwas Zimt

für die Füllung

3-4 Äpfel
500 ml Apfelsaft
2 Pkg Vanillepudding

für die Cremeschicht

500 ml Mascarpone
ca. 300 ml Schlagsahne
1 Pkg. Sahnesteif
2-3 EL Staubzucker

außerdem

Preiselbeermarmelade
(Marzipan)
ca. 200 g gehobelte Mandeln
Zimt zum Bestreuen

Wir beginnen mit dem Rührteig. Die (zimmerwarme!) Butter mit dem Zucker gut verrühren, nach und nach die Eier und hinzugeben. Die trockenen Zutaten miteinander vermischen und zum Teig geben. Falls er euch zu trocken vorkommt, einfach etwas Milch dazugeben. Bei 180 Grad Ober-Unterhitze für ca. 30 Minuten lang backen. Abkühlen lassen und erst dann mit der Apfelschicht beginnen. Äpfel schälen und klein schneiden (ich nehme immer meinen Tupper Zerkleinerer) 😉 50-100 ml Apfelsaft mit dem Puddingpulver vermischen. Restlichen Saft mit den Apfelstücken sowie dem Puddingpulver aufkochen lassen und über den Tortenboden geben. Abkühlen lassen. Auf die Apfelschicht kommt nun Die Preiselbeermarmelade und/oder eventuell eine ausgerollte Marzipandecke.
Anschließend die Creme zubereiten. Hierzu einfach Mascarpone mit den restlichen Zutaten aufschlagen. Mandeln ohne Fett rösten und auf die Torte geben!

 

Ihr könnt mir glauben, diese Bratapfel-Schnitten schmecken super! Ich habe sie einmal mit und einmal ohne Marzipan gebacken. Da ich ein großer Marzipan-Liebhaber bin sollte ihr diese Version auf alle Fälle ausprobieren. Wir starten jetzt also in den Countdown bis Weihnachten. Ich hoffe ihr habt alle eine halbwegs besinnliche, schöne Zeit mit euren Lieben. Ein Bratapfel – Rezept gibt´s dann diese Woche noch für euch! PS: Seht euch die tolle Schichtung der Torte an! 🙂

 

– Katrin ♥

 

 

Brot Köstlichkeiten Kuchen und Torten

Schokoladiges Kernöl-Brot

Vermutlich sind die Personen, die diesen Beitrag lesen oder in Zukunft lesen werden zu 90 % Steirer. Ich denke mir, zu 99 % Österreicher. Und ich bin mir sicher, dass die Leser dieses Beitrages zu 100 %  Kernöl- und Schokoladeliebhaber sind.  😉 Hab ich…

13. Oktober 2017