Bratapfel Desserts Köstlichkeiten Special

Bratapfel-Soufflé

24. Dezember 2017

Dieses Dessert klingt nicht nur gut, es ist es auch. Heute ist Heiligabend. Ich freu mich schon sehr, da wir heuer das erste Mal zu dritt feiern. 😛 Vermutlich ist dieses Soufflé für eure heutige Nachspeise zu spät online gegangen – falls sich jemand doch darübertraut, nur zu, es ist wirklich schnell und einfach – wie sooo viele meiner Rezept am Blog. Zudem wieder mal – GLUTENFREI 🙂
Letztes Jahr hatte ich übrigens dieses Rezept für euch: Lebkuchen Muffins. Auch sehr empfehlenswert! 😉

 

Nun sag ich euch aber schnell das Rezept:

Zutaten:
(Zeitaufwand: ca. 1/2 Stunde)

für 4 Personen

2-3 Äpfel
25 g Butter
1 EL Rum (oder Aroma)
1 Msp. Zimt
40 g Rosinen
4 Eiweiß
40 g Zucker
30 g Speisestärke
40 g gemahlene Mandeln
1-2 EL Honig

außerdem

Vanilleeis
Schokoladeraspel

Äpfel schälen und klein schneiden/hacken (zB in einem Zerkleinerer). Butter schmelzen und die Äpfel kurz dünsten. Mit Honig, Rum und  Zimt abschmecken. Anschließend Rosinen hinzugeben. Eiweiß mit dem Zucker gut aufschlagen. Stärke und Mandeln vermischen und unter die Eimasse heben. Dann den Schnee unter die Apfelmasse heben  – nicht umgekehrt! In bebutterte Förmchen geben und bei 180 Grad Heißluft etwa 15 Minuten lang backen. So habt ihr ein lockeres Soufflé!

 

Und jetzt? Die restlichen Geschenke einpacken, Christbaum fertig schmücken, einen (hoffentlich!) Schneespaziergang machen und vor allem eine schöne Zeit mit den Liebsten verbringen – das ist doch wohl der eigentliche Sinn vom Weihnachtsfest. Und wenn man Glück hat, sich auch noch bekochen zu lassen 😉 Mit diesen schönen (und passenden!) Zeilen aus Bayern, verabschiede ich mich bis nächste Woche, da gibt´s schon was für Silvester 😎

 

Kinder, kommt und ratet,
was im Ofen bratet!
Hört, wie’s knallt und zischt.
Bald wird aufgetischt,
der Zipfel, der Zapfel,
der Kipfel, der Kapfel,
der gelbrote Apfel.

Kinder, lauft schneller,
holt einen Teller,
holt eine Gabel!
Sperrt auf den Schnabel
Für den Zipfe, den Zapfel,
den Kipfel, den Kapfel,
den goldbraunen Apfel!

Die pusten und prusten,
sie gucken und schlucken,
sie schnalzen und schmecken,
sie lecken und schlecken
den Zipfel, den Zapfel,
den Kipfel, den Kapfel,
den knusprigen Apfel.

 

||||| Like It 2 Gefällt mir |||||

You Might Also Like

No Comments

~ Hinterlass mir doch ein Kommentar ~

%d Bloggern gefällt das: