Kekse/Cookies Köstlichkeiten

Avocado Chocolate Chip Cookies

26. März 2016

Es ist zwar schon etwas spät für diesen speziellen Beitrag, aber es ist noch nicht ZU spät. Ich mache auch im März (bereits um zweiten Mal ;-)) wieder beim Jahresblogevent, dem „Calendar of ingredients„, dieser netten, talentierten Damen mit: Yushka (Sugarprincess), Sandra (Sandras Tortenträumereien), Maren (Malu’s Köstlichkeiten), Claudia (Ofenkieker), Sarah (Das Knusperstübchen) und Nadine (Sweetpie). Jedes Monat denkt sich eine von Ihnen (oder machen sie das zusammen?) drei Zutaten aus, mit denen man dann etwas backen oder kochen soll. Im März waren es folgende:

Schokolade – Avocado – Zitrone

 

calendar-of-ingredients-banner-quer-600x280.jpg

picsart_03-22-06.42.35.jpg

Und dann wurde überlegt…. Schokolade – mag wohl jeder. Zitrone – auch immer zuhause. Avocado – hach… (ich weiß wie sehr ich jetzt die Avocadofreunde erschüttern lasse)  Also nochmal von vorne:  Avocado… – hach, kenn ich nicht so, schmeckt nicht so, muss ich nicht so… aber ich hab die Avocado letzendlich doch „gernhaben“ gelernt. Ich weiß, dass man nicht ALLE Zutaten hernehmen MUSS aber ich will´s doch immer probieren. Hab ja schließlich auch Birne, Grünkohl und Karamell im Februar mutig zusammengemixt 🙂

picsart_03-22-06.41.00.jpg

Schlussendlich habe ich meinen Beitrag für den „Calendar of ingredients“ gefunden und ich hoffe doch sehr, dass er euch gefällt. Wir backen heute „Avocado Chocolate Chip Cookies“ – ohne Butter, mit wenig Zucker, dafür mit Schokolade. Also quasi Naschen ohne schlechtes Gewissen – dann aber vielleicht doch die Ganache bzw die Glasur weglassen. Außerdem sind die Cookies glutenfrei! Ja, auch mich haben diese Cookies überzeugt (habt ihr diese coole schwarze Farbe gesehen?) und ich hoffe dir, liebe Nadine, gefallen sie ebenso. Liebe Grüße an dieser Stelle! Ich freue mich natürlich schon wieder auf den nächsten Monat 😉

picsart_03-22-06.40.11.jpg

Zutaten:
(Zeitaufwand: ca. 1h)

für die Cookies

2 Avocados
1 Ei
50 g braunen Zucker
80 g Kakao
einen Schuss Zitronensaft
100 g Chocolate Chips
Backpulver

für die Glasur

100 g Zartbitterschokolade
(1-2 EL Öl)

Die Avocados zusammen mit allen anderen Zutaten (bis auf die Chocolate Chips) in einen Food prozessor zerkleinern und vermischen lassen. Es entseht ein schöner Teig. Die Chocolate Chips zum Schluss mit der Hand unterheben.  Mit einem Eisportionierer gleichmäßige Kugeln formen und auf ein Backblech legen – sie werden euch nicht wegfließen, der Teig ist recht stabil. Bei 175 Grad Ober-Unterhitze ca. 14 Minuten lang backen – aufpassen das sie nicht schwarz werden, da sie schon so sehr dunkel sind. Für die Glasur Schokolade schmelzen und eventuell mit etwas Öl flüssiger machen.
Dann die ausgekühlten Cookies eintauchen oder bestreichen.

picsart_03-22-06.41.46.jpg

||||| Like It 0 Gefällt mir |||||

You Might Also Like

9 Comments

  • Reply Rudi 26. März 2016 at 11:11

    Mhhhh Lecker! 🙂

    • Reply katcreatescakes 26. März 2016 at 11:18

      Vor allem schokoladig und sogar „gesund“

      • Reply Rudi 26. März 2016 at 14:18

        Kann ich einen „Karton“ davon bei dir kaufen? 🙂

  • Reply Rudi 26. März 2016 at 16:32

    Bescheid….. War das früh genug? 😉

  • Reply SweetPie 29. März 2016 at 9:23

    Oh die sehen ganz wunderbar aus! Ich freue ich sehr über deine köstlichen Cookies! Schön, dass du wieder mit dabei bist. 🙂

  • Reply Carina 17. April 2016 at 18:22

    Wow die Cookies sehen ja toll aus, muss ich mal nachbacken =)

    • Reply katcreatescakes 17. April 2016 at 21:30

      Unbedingt, sag mir dann Bescheid wie sie dir gelungen sind 🙂 lg

    ~ Hinterlass mir doch ein Kommentar ~

    %d Bloggern gefällt das: