Frühstück,  Köstlichkeiten

Apfel-Rosinen Granola {ganz einfach selbstgemacht}

Bei vielen alltäglichen Dingen, die ich so in meiner Küche benutze oder die ich esse, überlege ich mir, ob man das vielleicht auch selber hinbekommen würde?! Nutella beispielsweise, oder habt ihr schon meinen Beitrag über die selbstgemachte Vanillepaste etc. gelesen? Da ich ja eine leidenschaftliche Müsli-Frühstückerin bin, musste ich diesmal selbstgemachte Granola ausprobieren. Und da ja Weihnachten vor der Tür steht, wollte ich ebenso eine weihnachtliche Note reinbringen.

picsart_11-16-06.52.59.jpg

An alle, die sich jetzt fragen was Granola ist, hier die Antwort: Es ist nichts anderes als ein Knuspermüsli mit Haferflocken nochmals gebacken wird. Im Gegensatz zu normalen Müsli, welches ja einfach so in die Milch oder ins Joghurt gegeben wird (mein Favorit ist Joghurt) :-). Nun zum Rezept:

picsart_11-16-06.50.43.jpg


Zutaten:

(Zeitaufwand: 30 Minuten)

für ein ca. 1,8 l großes Vorratsglas

3-4 Tassen Haferflocken (ca. 750 g)
2 Äpfel, sehr klein geschnitten
100 g Nüsse, sehr klein gehackt
100 g Rosinen
(in Apfelsaft oder Rum eingelegt)
4 EL Honig
oder Ahornsirup
2-3 EL Kokosfett (Ceres)
1 EL Vanilleextrakt/Vanillepaste
1 TL Zimt
1/2 TL Neugewürz oder Nelkengewürz
1/2 TL Salz

Ganz wichtig: Rosinen schon vor dem Herstellen der/des Granola in Flüssigkeit einlegen, so vermeidet ihr, dass sie beim Backen verbrennen. Kokosfett zusammen mit Honig (Ahornsirup) und Vanilleextrakt bei niedriger Temperatur im Kochtopf schmelzen lassen und gut vermengen. Derweil alle anderen, trockenen Zutaten in einer großen Schüssel geben und vermengen. Die Honigmischung und zum Schluss die Äpfel und Rosinen untermengen. Alles auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backbleck streichen. Im Backofen bei ca. 190 Grad Heißluft ca. eine halbe Stunde backen und das Granola immer wieder umrühren und wenden.

picsart_11-16-06.48.29.jpg

Und das war´s auch schon wieder. In ein Vorratsglas abfüllen und genießen. Ich kann euch leider noch nicht sagen wie lange es haltbar ist, aber bestimmt einige Wochen. Ich werde dieses Müsli auf alle Fälle wieder ausprobieren, vielleicht mal mit Schokolade. Oder habt ihr irgendwelche Vorschläge für mich? Hättet ihr einen besonderen Müsliwunsch? Ich erfülle ihn gerne!

picsart_11-16-06.54.02.jpg

Ich finde, dieses Granola ist auch toll zum Verschenken, wer also nach einem Last-Minute-Weihnachtsgeschenk aus der Küche sucht, sollte dies hier ausprobieren. Es werden noch einige, andere Rezepte und Geschenksideen bei meinem diesjährigen Blog-Adventskalender folgen, also könnt ihr täglich bei mir vorbeischauen. Ich freu mich! 😉

 

-Katrin ♥

4 Comments

~ Hinterlass mir doch ein Kommentar ~

%d Bloggern gefällt das: