Kleingebäck Köstlichkeiten

Topfengolatschen

14. März 2017

Hier kommt Beitrag Nr. 2 zum Plunderteig – Special!!! Zu meiner heutigen Köstlichkeit ein kurzer geschichtlicher Hintergrund: Ursprünglich kommt die Kolatsche aus dem slawischen Bereich und wurde oft mit einer Mohn- oder Zwetschgenfüllung genossen. Der Topfen ist dann die typisch österreichische Variante. Was die Österreicher schließlich auch bei dem „Plunder“ anders gemacht haben – er wurde geschlossen und die Füllung somit innen mitgebacken. Anders als zum Beispiel die Polen, welche die Füllung einfach auf den (meist) runden Teig gegeben haben.
Eine kurze Golatschenkunde für meine Follower  😎

 

Ich hab die Golatschen immer sehr gerne gegessen, schon als Kind. Und in der Bäckerei wurden sie als süße Mitbringsel ebenfalls gern von mir gekauft – jetzt hab ich mein eigenes Rezept (und ihr auch)  🙂

Meiner Meinung nach ist dies das“ Einserrezept“ für unseren Plunderteig & wie vieles auf meinem Blog sehr schnell gemacht…

Zutaten:
(Zeitaufwand: ca. 20 Minuten,
ohne Teigzubereitung)

für ca. 6 -8 mittelgroße Golatschen

1 Portion Plunderteig
(zB mein Rezept)

für die Füllung

250 g Topfen
1 EL Vanillepudding
1 Eidotter
1 Pkg Vanillezucker
70 g Staubzucker
50 g Rosinen
(in Rum eingelegt)
etwas abgeriebene Zitronenschale

1 verquirltes Ei mit Milch

Zuerst die Rosinen einige Zeit in Rum einweichen. Alle restlichen Zutaten vermischen, zum Schluss auch die Rosinen hinzugeben. Den Plunderteig in (halbwegs) gleichmäßige Rechtecke schneiden und ca. 1 EL große Portionen der Füllung in die Mitte geben. Die vier Ecken in zur Mitte falten und mit dem verquirlten Ei bestreichen – so verhindert ihr auch das aufegehen des Gebäcks und ihr erhaltet eine schöne goldbraune Golatsche. Bei ca. 200 Grad  Heißluft für ca. 15 Minuten backen. Eventuell noch mit Staubzucker bestreuen.

Am Besten habt ihr jetzt immer mindestens einen Plunderteig fertig im Kühlschrank oder eingefroren, dann könnt ihr eure Gäste mit frischen, selbstgemachten Golatschen zum Kaffee überraschen. Ansonsten gibt´s von mir noch ein weiteres süßes Plunderteig Rezept – die von allen geliebten Schokocroissants hab ich leider nicht – aber hier könnt ihr nachlesen, was euch noch erwartet. Oder lasst euch überraschen?!

– Katrin ♥

||||| Like It 0 Gefällt mir |||||

You Might Also Like

2 Comments

  • Reply Ira Moritz 14. März 2017 at 19:35

    Verboten gut, schön das Du wieder da bist!

  • ~ Hinterlass mir doch ein Kommentar ~

    %d Bloggern gefällt das: