Köstlichkeiten Kuchen und Torten

Pumpkin Spiced Cheesecake

3. Oktober 2016

Der gute alte Topfenkuchen neu aufgerollt, gespiced und gepimpt und der Name hört sich englisch eindeutig besser an: Pumpkin Spiced Cheesecake. Mein Cheesecake ist ja nicht NUR gespiced, er hat auch wieder ziemlich viel echten Pumpkin mit dabei… Wie ihr seht entsteht deshalb die schöne orange Farbe von der ich ganz hingerissen bin! <3 Das Einzige was leider nicht so geklappt hat wie erwartet, war die „darübergestreute“ Kakaoschicht. Wer´s noch immer nicht erkennt: Es sollte ein Ahornblatt sein 🙂 Ich nehm´s euch aber nicht übel…

picsart_09-24-12.53.49.jpg

Statt eines Blattes könnt ihr auch Halloweenmotive wie zum Beispiel ein Spinnennetz hernehmen. Dies wollte ich ursprünglich machen… Da es aber noch ein paar Wochen bis Halloween ist, entschied ich mich für die Herbst-Variante. Also einfach das Wunschmotiv ausdrucken, ausschneiden und auf den Cheesecake legen. Mit Kakao oder Staubzucker bestreuen (weiß sieht bestimmt auch sehr gut aus) und dann sollte es ein wenig besser aussehen als mein Versuch 😉 Nun zum Rezept für meinen Pumpkin Spiced Cheesecake:

 

picsart_09-24-12.52.16.jpg

Zutaten:
(Zeitaufwand: ca. 1 1/2 Stunden)

für den Schoko-Mürbteig

250 g Mehl
50 g Kakao
200 g Butter (kalt)
100 g Zucker
1 Ei
Salz, Vanille

für die Füllung

500 g Topfen
2 Eier
250 g Kürbispüree
(zB mein Rezept)
100 g Zucker
1/2 Packung Puddingpulver Vanille
1/2 TL Zimt
1/2 TL Piment (Neugewürz)
etwas Muskatnuss

für die Dekoration

Staubzucker oder Kakao

Zunächst den Mürbteig herstellen. Ich mach das am liebsten mit den Händen, also Butter klein schneiden und alles zusammen gut verkneten. Es geht aber auch super in der Küchenmaschine. Den Boden in eine runde Springform drücken und ein paar mal mit der Gabel einstechen. Bei 175 Grad Ober-Unterhitze ca. 15 Minuten lang backen. Derweil alle Zutaten für die Füllung vermischen und auf den leicht abgekühlten Mürbteig geben. Nochmals bei 175 Grad Ober-Unterhitze ca. 40 Minuten lang backen. Es kann sein dass ihr die Temperatur ein wenig zurückstellen müsst, hängt vom Backofen ab. Einfach ab und zu nachschauen und die Stäbchenprobe machen! 🙂 Anschließend das gewünschte Motiv auflegen und mit Kakao oder Staubzucker bestreuen.

picsart_09-24-12.53.08.jpg

Anstatt des Schoko-Mürbteigs könnt ihr natürlich auch einen Nobake Boden aus Keksen herstellen. Einfach Masse darüber und mitbacken, das ist kein Problem! Wenn´s mal schnell gehen muss sozusagen… 😉 Wie ihr auf den Fotos seht, habe ich noch zwei kleine Cheesecakes rausbekommen… zum Verschenken oder selber essen! Sehen auf alle Fälle süß aus!

– Katrin <3

picsart_09-24-12.56.04.jpg

||||| Like It 1 Gefällt mir |||||

You Might Also Like

2 Comments

  • Reply Tanjas Bunte Welt 3. Oktober 2016 at 19:11

    Gott wie lecker der aussieht hmmm

  • ~ Hinterlass mir doch ein Kommentar ~

    %d Bloggern gefällt das: