Brot Nachgebacken

Joghurt-Brot

18. Oktober 2016

Ich liebe es Brot, Gebäck und Brötchen selbst herzustellen… außer manchmal, wenn ich faul bin, dann greife ich auch schon mal zur schnellen Aufbackvariante… Shame on me… Nein, aber den Geschmack eines selbstgebackenen Brotes kann man wirklich garnicht mit Gekauften vergleichen. Vor allem riecht dann das ganze Haus sooo gut. Da ich wieder mal was Nachbacken wollte bin ich schließlich über Pinterest auf dieses Rezept  von der lieben Marlene und ihrem Blog http://www.zimtundkuchenliebe.com/ gestoßen. Ihre Fotos haben wirklich Lust gemacht, dieses Joghurt-Brot nachzubacken, also Danke an dich! 😉

 

picsart_09-22-01.44.46.jpg

 

Das Rezept habe ich 1:1 von ihr übernommen und es hat alles super funktioniert und natürlich auch total gut geschmeckt:

Zutaten:

350 Weissmehl (Type 550)
150g Dinkelvollkornmehl
100g Joghurt
ca. 230g Wasser (evt. etwas weniger)
12g Hefe
15g Honig
15g Butter
10g Salz

Die beiden Mehlsorten miteinander mischen. Alle Zutaten zum Mehl dazu geben und in der Teigmaschine ca. 5Min. auf kleiner Stufe kneten und danach nochmals ca. 5Min. auf höchster Stufe kneten. Sollte der Teig sehr klebrig sein noch etwas Mehl dazu geben. Den Teig zugedeckt an einem warmen Ort für 45-50Min. gehen lassen.
In der Zwischenzeit den Backofen auf 250° (Ober- und Unterhitze) vorheizen.Den Teig in eine gefettete Backform geben oder zu einem Brotlaib formen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und nochmals 15Min. ruhen lassen. Jetzt das Brot in den Ofen schieben. Wer möchte wirft ein paar Eiswürfel auf den Ofenboden. Der Dampf sorgt für eine schönere Krustenbildung. Das Brot für 25Min. Backen. Dabei darauf achten, dass das Brot nicht zu dunkel wird, ansonsten mit Alufolie abdecken. Nach den 25Min. den Backofen einen Spalt öffnen und die Temperatur auf 220° runter schalten, (falls möglich auf Umluft umstellen) und für weitere 10-15 Min. fertig backen.

 

picsart_09-22-01.45.30.jpg

Das Joghurt-Brot ist ratzfatz  gemacht, es lohnt sich auf alle Fälle es mal auszuprobieren! Der Geschmack erinnert mich ein wenig an Semmeln, traumhaft 🙂

– Katrin <3

 

Quelle: http://www.zimtundkuchenliebe.com/joghurt-Brot

 

picsart_09-22-01.43.35.jpg

||||| Like It 0 Gefällt mir |||||

You Might Also Like

6 Comments

  • Reply Tanjas Bunte Welt 18. Oktober 2016 at 12:42

    So wie das aussieht, sicher auch Ratz fatz weg gg
    Liebe Grüße

    • Reply katcreatescakes 18. Oktober 2016 at 13:40

      🙂 Ja schafft man zu zweit mit viel Hunger auch ganz leicht! 🙂

  • Reply buchiskulinarik 19. Oktober 2016 at 16:33

    Hallo Katrin!
    Ich finde deine Blog super und habe dich daher zum „Liebster-Award“ nominiert. Hier geht’s zu meinem Blog-Post und der Erklärung: https://buchiskulinarik.wordpress.com/2016/10/19/wow-was-fuer-eine-freude/
    Danke für deine Rezept und Ideen. Viel Spaß und liebe Grüße! Cornelia

    • Reply katcreatescakes 19. Oktober 2016 at 18:30

      Danke dir Cornelia ich freu mich und werde mir in der nächsten Zeit deinen Fragen und der Beantwortung widmen

  • Reply sigrid 22. Oktober 2016 at 20:02

    Tolles Rezept! Lässt sich sehr gut nachmachen!!!!! 😉

  • ~ Hinterlass mir doch ein Kommentar ~

    %d Bloggern gefällt das: