Monthly Archives

August 2016

Kleingebäck Köstlichkeiten

Haferflocken-Scones {baked for the very first time}

30. August 2016

Ich muss schmunzeln, Madonna bestimmt auch 😉 wäre ja eine tolle neue Kategorie, ich denk man darüber nach… Manchmal surfe ich ja so durch das www  (tun wir das nicht alle?) und entdecke tausend neue Kuchen, Gebäck, DIY-Ideen und möchte am liebsten alles gleichzeitig ausprobieren. Meistens ist es aber trotzdem so, dass ich gerne auf Altbewährtes zurückgreife. Ganz getreu nach dem Motto : Der gute Reindling oder Marmorkuchen gelingen halt immer…  😉

picsart_08-25-06.43.23.jpg
Über Scones bin ich auch immer wieder mal gestolpert, so schöne kleine Dreiecke – (ja ich weiß, man kann sie auch rund machen, aber ich bevorzuge dennoch die dreieckige Version) sind das nämlich. Gebacken habe ich sie aber tatsächlich vor kurzem zum ersten Mal, hat wunderbar funktioniert und ist ganz einfach.

picsart_08-25-06.40.47.jpg

Meine fruchtigen Scones sind eigentlich zuckerfrei, ist nur ein bisschen Honig und Fruchtzucker drin und das zählt nicht. Und da man Apfel und Karotte ja eigentlich immer zuhause hat, kann´schon losgehen… Man nehme:

Zutaten:
(Zeitaufwand: ca. 1 Stunde)

für den Teig

1 Apfel
1 Karotte
150 g Vollkornmehl
100 g Haferflocken
100 g klein gehackte Nüsse
4 EL Honig
120 g Butter
1 Ei
(2 EL Sauerrahm) – nur wenn notwenig
Zimt, Backpulver, Salz

für die Glasur

1 EL Frischkäse
Staubzucker
Zitronensaft

Apfel und Karotte klein raspeln. Alle trockenen sowie alle „flüssigen“  Zutaten vermischen. Alles zusammen mit der in Stückchen geschnittenen, kalten, Butter zu einem Teig vermengen bzw. verkneten. Im Kühlschrank eine halbe Stunde lang ruhen lassen.
Anschließend zu einem Kreis formen und in Stücke schneiden. Wer will kann die Dreiecke nochmals teilen – oder gleich 2 kleine Kreise formen 😉 Bei ca. 190 Grad Ober- Unterhitze backen, bis sie eine schöne Farbe haben.
Die Glasur darüber verteilen. Ich finde, die braucht man, da die Scones ansonsten nicht so süß sind.

picsart_08-25-06.42.34.jpg
Erinnern tun mich meine Scones ein bisschen an Müsliriegel. Ist also auch was für Zwischendurch. Jetzt nochmal zurück zu den vielen (noch) nicht ausprobierten Backwerken: Ich sollte mir am besten eine To-Do-List fürs Backen zulegen. Da fehlen zum Beispiel noch: eine Galette (kommt mir vor als sehe ich zurzeit nichts anderes auf Instagram),  eine Smoothie-Bowl (ja auch an das habe ich mich noch nie gewagt) oder auch eine Clafoutis habe ich noch nie ausprobiert.

picsart_08-25-06.44.41.jpg

Auf jeden Fall wünsche ich euch viel Spaß beim Nachbacken meiner halbwegs gesunden Haferflocken – Scones 😉

– Katrin <3

picsart_08-25-06.44.05.jpg

Köstlichkeiten Kuchen und Torten Nachgebacken

Butterkekskuchen mit Himbeeren

Bei diesen Temperaturen sitzt man doch lieber im Garten oder am See statt vor dem Laptop. Wer gibt mir recht? Ja klar geht beides auch aber ist halt nicht dasselbe… Trotzdem war es nach längerem Aussetzen wieder mal Zeit für ein Rezept in der Kategorie „Nachgebacken“.…

24. August 2016