Browsing Category

Nachgebacken

Köstlichkeiten Kuchen und Torten Nachgebacken

Tricolore Guglhupf

15. August 2017

Ich hab letzte Woche blau gemacht am Blog. Ich war nämlich im Urlaub. Vier Tage weg mit der Familie und auf ins schöne Burgenland. Ein bisschen wellnessen (soll ja DER neue Trend sein!) – als ob es das erst seit kurzem gäbe 😕 – und ein bisschen Wein trinken und natürlich ganz viel genießen – soviel man mit einem knapp sieben Monate alten Baby eben genießen kann…  😎
Und deswegen habe ich erst heute wieder einen Beitrag für euch. Ich hab wieder was ausprobiert und nachgebacken.

Gefunden hab ich dieses Rezept wieder mal auf Pinterest. Und ich muss euch gleich sagen, das ich mich gleich mal geärgert habe, das mein Guglhupf eben nicht so schön wie das „Original“ von Joanna (www.kuechenzuckerschnecke.de) ist. Besonders beim Anschnitt. Aber schmecken….mmmhh… das tut der Tricolore Guglhupf auf alle Fälle. Ich habe das Rezept ein klein wenig abgeändert. Öl statt Butter, Kakao statt Schoko und solche Sachen. Auch habe ich ihn einfach mit Mohn und Staubzucker bestreut anstatt mit Schoko überzogen. Alles Geschmackssache. Die Idee stammt aber wie schon erwähnt von Johanna  – danke dir, der Guglhupf wird wieder gebacken und kam sehr gut an! Hier „mein“ abgeändertes Rezept:

 

 

Zutaten:
(Zeitaufwand: ca. 1h)

für eine Guglhupfform

100 g Marzipan-Rohmasse
80 g Kakao
200 ml weiche Butter oder Margarine
150 g Zucker
1-2 EL Vanillin-Zucker
4 Eier
350 g Mehl
1 Päckchen Backpulver
150 ml Milch
5–6 EL gemahlener Mohn

außerdem
zum Bestreuen

2 EL Mohn
Staubzucker

Marzipan fein reiben. Öl, Zucker und Vanillin-Zucker cremig rühren. Eier nach und nach hinzugeben. Mehl mit Backpulver mischen, und abwechselnd mit Milch unterrühren. Den Teig dritteln. Unter das eine Drittel Mohn, unter das zweite Marzipan und unter das letzte Drittel Kakaopulver rühren. Zuerst den Mohnteig einfüllen, danach Marzipanteig und dunklen Teig nebeneinander einfüllen. Bei 180 Grad Heißluft für ca. 35 Minuten lang backen. Mit der Mohn- Staubzuckermischung bestreuen.

 

Aus gegebenen Anlass (liebe Sylvia, liebe Sandra) möchte ich erwähnen, dass ich bei Kakaopulver immer den normalen, süßen Kakao meine. Den, den man auch für das Getränk hernimmt. Wenn ich einmal den Backkakao hernehme, werde ich euch dies natürlich mitteilen  🙂
hihi… ein bisschen Spaß muss sein…

 

– Katrin ♥

 

Rezeptquelle: www.kuechenzuckerschnecke.de

 

 

Köstlichkeiten Kuchen und Torten Nachgebacken

Kokos Becherkuchen

Ich weiß nicht ob ich das euch schon mal erzählt habe… Als ich 2009 bei meiner Mama ausgezogen und zu meinem jetzigen Mann eingezogen bin, habe ich, neben einen Koffer noch zwei Kochbücher von ihr geschenkt bekommen. Quasi als „Einstieg“ ins Hausfrauenleben, um das…

10. Mai 2017
Desserts Nachgebacken Süße Hauptspeisen

Oma Erna´s Nussauflauf

„Bei der Oma schmeckt´s am besten“ … da gibt mir wohl jeder recht oder?  🙂 Nein, meine Oma heißt nicht Erna, sondern Josefine. Und das Rezept stammt auch nicht von ihr, sondern aus einem Servushefterl. Und da ich von einem Nussauflauf zuvor noch nie…

3. Mai 2017
Brot Köstlichkeiten Nachgebacken

(Vollkorn-) Toastbrot

HAPPY VALENTINSTAG!! Ich bin ja nicht so der Valentinsmensch, man kann schließlich auch unter dem Jahr seine (n) Liebsten überraschen, da brauch ich keinen besonderen Tag. „Alles eine Erfindung von den Geschäften! oder „Ein typisch amerikanischer Brauch, den mach ich nicht mit!“ – solche…

14. Februar 2017